Endlich sieht man die Fürstin aus Monaco richtig glücklich, denn seitdem die Zwillinge geboren sind, sieht man nur noch ein glückliches Paar, wenn Charléne und Albert in der Öffentlichkeit auftreten. Am 11. Juli 2015 hat man in Monaco das zehnjährige Thronjubiläum von dem Fürsten Albert gefeiert. Selbstverständlich waren auch die Zwillinge Gabriella und Jacques anwesend. Hier konnte man deutlich sehen, dass die kleine Familie richtig glücklich ist.

Charléne und Albert 

Besondere Überraschung

Eine ganz besondere Überraschung hatte Charléne für ihren Albert parat, denn sie hielt eine Rede in Französisch und brachte damit ihren Mann zum Weinen. Er war vollkommen gerührt, zumal Charléne nie Französisch in der Öffentlichkeit gesprochen hat. Das Publikum war begeistert und verzückt, als die Zwillinge auf dem Nachbarbalkon auftraten. Die Menschenmenge jubelte und das Fürstenpaar winkte den Kindern zu.

Monacos Zwillinge

Die Zwillinge sind inzwischen schon 7 Monate alt und zwei Nannys trugen die Zwillinge auf dem Arm, damit das Volk die Kinder gut sehen konnte. Gabriella schaute neugierig in die Menschenmenge und trug ein rosa-weißes Kleidchen, während Jacques die Zeremonie verschlief. Er war ganz in weiß gekleidet. Seit der Taufe hatte man die beiden nicht mehr gesehen, doch zum Thronjubiläum durften sie nicht fehlen. Die Menschenmenge war total begeistert von dem Auftritt der Fürstenfamilie und bekundetet dies mit heftigem Applaus.

 Charléne und Albert mit dem Nachwuchs

Das große Glück

Es wurde viel über Charléne geschrieben, doch seitdem die Kinder geboren sind, sieht man sie einfach nur noch gelöst und glücklich und auch Albert sieht man seitdem ständig an der Seite von der Fürstin. Schon bei der Taufe der Zwillinge sorgte die Fürstin mit ihrer gelösten Art für Gesprächsstoff und bei dem Thronjubiläum sorgte sie erst recht für Begeisterung, da sie offensichtlich hart an ihrer Rede gearbeitet hat. Der Fürst war so gerührt und die Fürstin hat bei dem Volk abermals an Beliebtheit gewonnen. Nach den vielen Schicksalsschlägen der Familie teilen die Monegassen das große Glück mit ihrer Fürstenfamilie.