Sänger Robbie Williams hat auf Twitter jetzt gepostet, das er zum zweiten Mal Vaterfreuden entgegen sieht. Seine Frau Ayda und er selbst sind sehr glücklich, hat er hierzu geschrieben und auch Theodora Rose wird sehr gern eine große Schwester sein. Schon kurz, nachdem der 40-jährige Brite dies getwittert hatte, gab es prompt viele Glückwünsche seiner Fans aus aller Welt. Der einzige Take That-Star und seine Frau Ayda Field sind bereits im September 2012 zum ersten Mal Eltern geworden, denn da wurde die kleine Theodora Rose, die heute liebevoll Teddy genannt wird, geboren. Robbie Williams ist Vater mit Leib und Seele und hatte auch immer wieder im Interview betont, dass er sich noch mehr Kinder wünscht, weil seine Tochter ein so wundervolles Mädchen ist.

Robbie und die Hommage an seine Tochter

Die Liebesbekundungen, die er seiner Tochter gegenüber beweist, gehen auch soweit, dass er sich als Hommage an sie, erst kürzlich auf den Unterarm einen Teddy tätowieren lassen hat. Der Sänger hatte seine jetzige Frau Ayda Field 2010 geheiratet. Heute lebt der 40-jährige Williams, seine 34 Jahre alte Frau und die kleine Theodora Rose in Los Angeles.

Wann wird das Kind kommen?

In einem Interview, welches der Künstler der in der Vergangenheit jahrzehntelang immer wieder durch seine Alkohol- und Suchtprobleme für Furore sorgte und gegen diese immer wieder ankämpfte, erklärte er: Das es einfach nichts Schöneres und Herzerwärmendes gibt als Kinder zu haben. Weiter sagte der Sänger, das er es einfach hasse, wenn er ein Klischee von Whitney Houston zitieren muss. Doch es ist einfach die größte Liebe, die es gibt, hierbei spielte er auf nichts anderes an, als auf den bekannten Hit „The Greatest Love of all“, welchen die verstorbene US-Sängerin gesungen hat. Jedoch machte Robbie Williams auf Twitter noch keine Angaben dazu, wann der neue Erdenbürger das Licht erblicken wird. Aber ebenso behielten es die stolzen Eltern noch für sich, ob es wieder ein Mädchen oder doch ein Junge wird. So muss sich seine große Fangemeinde noch eine Weile gedulden müssen.

Robbie Williams und Ayda