Es war die Nachricht der letzten Wochen, dass sich das TV-Paar Sarah und Pietro Lombardi nach Affären-Gerüchten um Sarah, nach fünf gemeinsamen Jahren von einander getrennt haben. Auslöser für diese Gerüchte waren Fotos, die im Netz kursierten und Sarah mit einem anderen Mann zeigten. Zunächst wollten sich Beide gerade ihres gemeinsamen Sohnes Alessio zuliebe noch einmal zusammenraufen, da sie dem Kleinen gegenüber eine gemeinsame Verantwortung tragen. Doch in der Zwischenzeit ist klar, das die Trennung endgültig ist und es keine gemeinsame Zukunft mehr geben wird, auch wenn sie täglich Kontakt haben und sich sehen.

sarah-und-pietro

Was ist passiert?

Doch am Montag kam es bei den Lombardis, in der Wohnung die Beide derzeit in Brühl bewohnen, zu einem Polizeieinsatz, der Grund hierfür war häusliche Gewalt. Wie ein Behördensprecher hierbei mitteilte waren nur Pietro und Sarah in diesem Konflikt involviert. Nach der Auseinandersetzung wurde gegen Pietro eine Strafanzeige gestellt. Auch wurde dem 24-Jährigen verboten, in die Doppelhaushälfte, welche die Beiden gemeinsam in Köln-Widdersdorf bewohnten, zurückzukehren. Nach dem Vorfall hat sich Sarah dorthin wieder zurückgezogen.

Bereits vorher sind Beide negativ aufgefallen

Jetzt wurde auch bekannt, dass das einstige „DSDS“-Traumpaar den Nachbarn schon vor diesem Vorfall negativ aufgefallen ist. So gab es zum Beispiel auch Beschwerden, welche die Müllentsorgung des Paares betraf. Doch auch hierzu haben sich Sarah und Pietro bisher noch nicht geäußert und zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht dazu äußern werden, so eine Sprecherin ihrer Management-Agentur.

Pietros Entschuldigung

Pietro Lombardi hat sich via Facebook nun zu dem Vorfall gemeldet und erklärt dass es ihm furchbar leid tut, dass er seine Frau geschubst hat. Ja er hat Sarah von sich weg geschubst, schrieb er hier und weiter bittet er, das ihn auch Sarah verzeihen möge. Zunächst hatte Pietro auch auf seiner Facebook Seite einen Eintrag geschrieben, dass dieser Polizeieinsatz überflüssig und nicht nötig gewesen wäre, doch diesen hat er in der Zwischenzeit wieder gelöscht.

sarah-und-pietro-in-glu%cc%88cklichen-zeiten