Die Sendung der Bachelor 2015 hatten am Ende eine Überraschung parat, mit der kaum jemand gerechnet hat. Für die Zuschauer war bis zuletzt Caro die Favoritin doch am Ende war es dann doch Liz, die die begehrte Rose bekommen hat. Natürlich wird wieder viel gemunkelt, einige Zuschauer sprechen sogar von Betrug. Im Grunde sollte es beim Bachelor darum gehen, die Traumfrau zu finden. Immerhin gibt es ebenfalls eine Version für die Damen, in diesem Fall die Bachelorette, die sich einen Traummann aus den vielen Bewerbern auswählen kann und soll. Doch dieses Mal war wieder der Bachelor dran, sich eine Traumfrau auszuwählen. Auch dieses Mal waren wieder interessante Damen dabei, die es eigentlich hätten werden können. Die Entscheidung allerdings hat niemand kommen sehen.

Real oder Betrug

Eigentlich lässt sich diese Frage kaum beantworten, doch die Kritiken werden immer lauter, denn es wird Oliver Sanne eine Affäre mit Carolin Ehrensberger nachgesagt, obwohl sie eigentlich nur die Zweitplatzierte war. Da fragen sich die Fans natürlich, was das Ganze bedeuten soll. Wenn er doch lieber Carolin haben möchte, wieso bekommt dann Liz die letzte Rose? Olivers Freund behauptet natürlich, dass der Bachelor tatsächlich die Frau fürs Leben gesucht hat, doch man könnte meinen, er wollte nur mal ins Fernsehen kommen.

Was nun?

Inzwischen ist das Gerücht wohl bestätigt, denn es heißt, dass Oliver und Liz nun doch wieder getrennt sind und er soll gesagt haben, dass Liz zu naiv und beeinflussbar war. Dann der noch größere Schock, er ist nun mit Caro zusammen, die ohnehin als Favoritin galt. Wieso also nicht gleich? Fans der Sendung fragen sich außerdem, wie es Liz sich jetzt wohl gehen mag, denn ob er Caro wirklich liebt, ist ebenfalls fraglich. Was mag wohl in Caro vorgehen, wo er sie doch in der Show abserviert hat und nun soll sie mit ihm zusammen sein? Für Fans ist das alles nicht nachvollziehbar und deshalb sprechen viele von Betrug, doch beweisen lässt sich das allerdings nicht.

Bachelor 2015